FASHION MADE IN GERMANY.

HAMBURGERN DESIGNERN ERÖFFNEN EINEN NEUEN HIGH FASHION POP UP STORE. DIE GRINDELALLEE 117. WIRD VOM 16 – 28 FEBBRUAR 2015 ZUM TREFFPUNKT FÜR MODEBEGEISTERTE.

Offizielle Eröffnung Montag 16. Februar um 18.00 Uhr.

Um das kreative Potential der Stadt Hamburg auf dem Gebiet von Mode- und Schmuckdesign den Kunst- und Kultur interessierten Hanseaten und Besuchern der schönen Hansestadt nahe zu bringen, haben sich mehrere “Mode Macher” zusammengefunden und werden gemeinsam einen Pop Up Shop vom 16 bis 28 Februar 2015 in der Grindelallee 117 in Hamburg-Hoheluft betreiben.

YOLANDER JAMES

4 MODELABELS, 13 TAGE, 1 POP UP STORE

DIE DESIGNER STELLEN SICH VOR – Mode made in Hamburg

YOLANDER JAMES
Mode
KIM RIEDEL
Schmuck
DESIGNWERK
Mode
FRANK HAAMANN
Schürzen

Vorgestellt und zum Kauf angeboten werden klassische Mode mit dem gewissen Etwas.

YOLANDER JAMES Modedesign

YOLANDER JAMES entwirft Mode für die moderne Frau, die selbstbewusst ihren Weg geht und dabei lässig und elegant aussehen will. Sie richtet sich an Frauen, die zugleich im Business und im Alltag modisch, elegant, lässig und überzeugend auftreten wollen. Sie schafft Mode, die für Job, Freizeit, Oper und Staatsempfang gleichermaßen geeignet ist, aber auch passend ist für das After Work im Restaurant, Club oder Cocktailbar.

spring fashion Wickelkleider Frühjahrsbeginn

Spring Fashion

YOLANDER JAMES ist eine Wanderin zwischen den Welten. Geboren in der Karibik, lebt sie schon lange in der Hansestadt Hamburg. Ihre Kollektion zeichnen sich durch raffinierte, handwerklich brillante Schnitte und weich fließenden, hochwertigen und doch extravagante Stoffe aus dem Modemetropolen der Welt aus. All das sorgt dafür, dass sich die Kleider an die individuelle Silhouette der Trägerin anpassen. Die Kleider lassen der Trägerin alle Bewegungsfreiheit, die sie braucht, und wirken dennoch elegant.

Yolander James Editorial

Andererseits finden sich in jeder Kollektionen von YOLANDER JAMES viele Teile, die in ihrer Schlichtheit und klassischen Farbgebung typisch hanseatisch erscheinen. So kommen viele Must Haves der Kollektion in klassischen Farben wie Schwarz oder Weinrot. Sie geben der Trägerin das sichere Gefühl, bei jeder Gelegenheit elegant gekleidet zu sein und den Freiraum zu haben, durch ihre persönlichen Accessoires ihre ganz individuelle Note setzen zu können.

Yolander James Editorial Fashion Design
Pünktlich zum Frühjahrsbeginn bekommen Sie die Legendären Yolander James Wickelkleider in Ihre Lieblingsfarbe.

Yolander James Editorial

Konzept DesignWerk

Designwerk für Dein Leben made in Hamburg aus Stoffen mit Geschichte
In Zeiten vermehrter Uniformierung im Berufsleben (z.B. durch einheitliche Firmen Corporate Bekleidung) sucht der Kundschaft von EASI eine individuelle Ausdrucksmöglichkeit und Alternative für das Leben „after work“. EASI zeichnet sich aus durch „einfache“, unkomplizierte Trageweise und viele Modelle können sowohl von Frauen als auch Männern getragen werden.

Hamburger Mode

Die eingesetzten Stoffqualitäten sind Baumwolle, Jersey, Sweat und Fleece in weicher, anschmiegsamer Ausführung; ein großer Teil der Stoffe hat bereits einen Lebenszyklus hinter sich z.B. im Bereich Home Deco oder Homewear bevor sie jetzt als „Stoffe mit Geschichte“ und neuem Design in ihr nächstes Leben starten. Die eingesetzten Stoffqualitäten sind Wolle, Satin, Seide, Softgabardine in uni und kleinen Musterungen sowie Leinen und weitere Naturstoffe. Dies unterstützt die nachhaltige Produktion, die vor Ort in Hamburg im eigenen Atelier erfolgt. Accessoires wie handgefertigte Schals oder farblich abgestimmte Tücher werden mit angeboten.

Hamburger Mode
Exklusive, hochwertige Designermode mit schnitttechnischer Raffinesse.

Kim Riedel

Schmuckdesign für Frauen, die wissen was sie wollen Kim Riedel
sunshine flowers ky Kim R. Riedel stellt exklusiven Schmuck her, mit einer klaren, sehr besonderen Formensprache. Das Summer-Must Have für Fashion Lovers! Sie sind bunt, frisch, modern und kommen gerade von den Bahamas, wo sie sich aktuell zu dem Trend der Saison entwickeln. Schmuckdesignerin Kim Riedel holt sie jetzt nach Deutschland – die ‚sunshine flowers’

Hamburger Mode

Die wohlverdienten Ferien sind das Highlight des Jahres! Da achtet frau mehr denn je auf die Zusammenstellung der Outfits, um die sonnengebräunte Haut und natürlich sich selbst optimal in Szene zu setzen. Von Schuhen, Kleidern bis hin zu den perfekten Accessoires wird hier nichts dem Zufall überlassen und in diesem Jahr gehören Blüten auf jeden Fall dazu. Doch warum nicht einmal zum Trendsetter werden und etwas tragen, was noch nicht jeder hat?

schmuckdesigner

Die ‚sunshine flowers by Kim R.’ sind der absolute Geheimtipp des Sommers. Schmuckdesignerin Kim Riedel hat sich von den angesagten Trends ihrer Heimat inspirieren lassen und bringt diese nun als limitierte Sonder-Edition mit nach Deutschland. Die ‚sunshine flowers’ sind bunt, modern und auf den Bahamas der absolute Geheimtipp in diesem Sommer. Aus leichten, transparenten Materialien wie Plexiglas und Silikon kreierte die Designerin ihre sommerlichen Blütenarrangements, die poppig und jung für gute Laune am Strand, im Beachclub oder der Standpromenade sorgen.

Frank Haamann

Neue Ideen mit Schürzen.
Haamann stellt Schürzen her, die in ihrer Eigenständigkeit ein Novum darstellen, insbesondere, da die Schürze schon fast von der Bildfläche verschwunden war. Der Materialmix, die Farben und der Schnitt wurden weiterentwickelt und ähneln mehr Kleidern als Schürzen.

Fashion Design

Das Image der Schürze hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Im Ambiente von Luxusküchen, im Berufsleben und in der gehobenen Gastronomie ist die Schürze zum Lifestyle Produkt mutiert. Als Berufskleidung ist die Schürze selbstverständlich. Im privaten Umfeld erobert die Schürze nun die gehobenen Küchen als funktionales Equipment. Als Modeartikel ist die Schürze bisher nicht etabliert. Als Mode: Für modebewusste Menschen können Schürzen als verwandelbares Kleidungsstück getragen werden. Sie stellen einen ironischen Anknüpfungspunkt an alte Zeiten dar, lassen aber unmissverständlich selbstbewussten Umgang mit der Gegenwart und neuer Mode erkennen.

MODE MADE IN HAMBURG

Pop up Shop

Von 16 bis 28 Februar 2015
Grindelallee 117, 20146 Hamburg-Hoheluft

Eröffnung am Montag 16. Februar Um 14Uhr
Vernissage um 18Uhr

Öffnungszeiten: 10:00 bis 18:00Uhr
Di. 17 – Sa. 28 Februar

TREFFPUNKT FÜR MODEBEGEISTERTE

Hinter den Labels YOLANDER JAMES, DESIGNWERK, KIM RIEDEL und SCHOENSAUBERBLEIBEN verbergen sich sehr unterschiedliche Material, Textil und Designarbeiten. Alle Künstler kennzeichnet die Einmaligkeit, die professionelle Fertigung und die lokale Beziehung zu Hamburg. Die besondere Ausdruckskraft ihrer Arbeiten gewinnen sie aus dem urbanen Setting der norddeutschen Metropole. Alle Designer sind vor Ort und werden das Kollektionskonzept dem Publikum näherbringen. Interessant sind natürlich auch die Preise der angebotenen Modelle… bis zu 30% Ermässigung auf ausgewählte Kollektionsteile zum Kennenlernen sind mit dabei. MODE MADE IN HAMBURG